Einfach ist am besten: Krautfleckerl mit Maultaschenteig




Einfach kann so gut sein…

Aus ganz wenigen Zutaten lässt sich ein erstklassiges Pfannengericht zubereiten: Krautfleckerl. Das Original ist vermutlich eine österreichische Spezialität. Sie finden sich auch immer wieder auf heimischen Speisekarten. Deswegen habe ich eine Rezeptur mit Maultaschenteig zubereitet. Und das Ergebnis war köstlich. Wer vegetarisch kochen möchte, lässt den Speck einfach weg. Zum Servieren darf ruhig ordentlich geriebener Bergkäse auf die Fleckerl gestreut werden.

Viel Vergnügen mit unserer Interpretation der „Krautfleckerl“:

Krautfleckerl mit Maultaschenteig




Schwäbischer Filderkrautkuchen




Kulinarischer Botschafter Filderkraut

Beim Filderkraut handelt es sich um einen feinrippigen Weißkohl, dessen Kopf spitz zuläuft. Daher auch Spitzkohl oder SpitzkrautEr wächst  auf den Fildern, einer fruchtbaren Hochebene südlich von Stuttgart.

Verglichen mit dem gewöhnlichen Rundkohl sind die Köpfe des Spitzkohls lockerer und haben eine viel zartere Blattstruktur. Wegen seines feinen Geschmacks gilt er als Delikatesse.

Weitere Informationen zu Filderkraut gibt es in unserer Rubrik Kochen unter Spezialitäten.  Besonders fein macht sich das heimische Kraut in unserem heutigen Rezept für Krautkuchen. Für alle die den saftigen Kuchen kosten wollen haben wir hier eine feine Backanleitung:

Schwäbischer Filderkrautkuchen





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT