Fisch zu Aschermittwoch: Gebratener Wels mit Nussbutter, Pastinake & Haselnuss




Frischer Fisch mit Nussbutter veredelt…

Die Nussbutter hat normal nichts mit Nüssen direkt zu tun. Ihren Namen hat sie von dem karamellartigen, nussigen Geschmack, der entsteht, wenn man sie so lange erhitzt, bis sich das in ihr enthaltene Eiweiß bräunt.

Ich habe dennoch zur geschmacklichen Unterstützung etwas Haselnuss zugegeben, denn ich möchte die Haselnussaromen zum gebratenen Fisch und dem leicht süßlichen Pastinakenpüree.

Die Nussbutter, auch braune Butter genannt, passt außer zu Fisch, auch zu Fleisch, Spätzle und Gemüse (Tipp: Spargel).

HIer unsere heutige Kombi für „Gebratener Wels mit Nussbutter, Pastinake & Haselnuss“:

Gebratener Wels mit Nussbutter, Pastinake & Haselnuss





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT