Lwe

Süßfruchtige Versuchung: Eingelegte Feigen mit Vanillesahne


Lwe


Süßfruchtige Versuchung: Eingelegte Feigen mit Vanillesahne

Feige trifft Vanille und Schokolade

Seit Wochen erfreuen mich unsere heimischen süßen Feigen, die saftig-schwer und süß-reif von den Sträuchern baumeln.  Pur genossen, sind diese verführerischen Früchtchen ein Genuss. Noch mehr, wenn die Feigen vor dem Verzehr in einem Bad aus beerigem Saft und feinen Gewürzen baden dürfen. Im heutigen Gericht werden solche Gewürz-gebadeten Früchte auf einem Bett aus luftigem Schokoladenbiskuit und leichter Vanillesahne präsentiert. Da braucht es nicht mehr viel Worte, außer guten Appetit!

Hier die heutige Rezeptur für „Eingelegte Feigen mit Vanillesahne“:

Zutaten

Für 4 Personen:


Zubereitung

Feigen waschen und oben kreuzweise bis zur Mitte einschneiden. Die Feigen in ein Glas schichten.

Johannisbeersaft mit 30 g Zucker oder Honig, Zimtstange und Nelken aufkochen. Noch heiß über die Feigen gießen. Das Glas verschließen und abkühlen lassen (Tipp: Am besten über Nacht).

30 g geraspelte Schokolade in einer kleinen Schale vorsichtig erwärmen, bis diese schmilzt. Den Krokant einrühren und alles auf Backpapier abkühlen lassen. Anschließend in kleine Stücke brechen.

Die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen.

Zum Anrichten den Biskuit oder den Muffin in Scheiben schneiden bzw. ausstechen. Jeweils eine Scheibe als Kuchenboden in die Gläser legen.

Etwas Vanillesahne darauf löffeln. Dann einen Boden auflegen und wieder mit Vanillesahne bedecken. Zuletzt die eingelegten Feigen etwas auseinanderfalten und auf die Gläser verteilen. Mit Vanillesahne und Schokoladen-Krokant füllen.

Sofort genießen.

Tipp: Wer möchte, kann halb Saft und halb Rotwein für die Feigen verwenden.


PDF

DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT
The Länd