Erdbeerknödel mit Quarkteig





Zutaten:

Zutaten für ca. 12-15 Knödel

  • 500 g Quark (20% Fett), gut ausgepresst
  • 110 g Mehl
  • 140 g Grieß (Weichweizengrieß)
  • 140 g zimmerwarme Butter
  • 30 g Semmelbrösel
  • 30 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 3 EL Öl (z.B. Zitronenöl)
  • Mark einer Vanillestange
  • Abrieb einer Bioorange
  • Prise Salz
  • 12-15 mittelgroße Erdbeeren
  • 1 EL Stärke
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Honig
  • 150 g Semmelbrösel
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter

Zubereitung:

In einer Schüssel die weiche Butter mit Öl, Ei, Eigelb, Puderzucker, Vanillemark, Orangenabrieb und einer Prise Salz ca. 5 Minuten weich schlagen. Am Besten geht das in einer Küchenmaschine. Dann die Semmelbrösel und den Grieß zugeben und verkneten. Zuletzt löffelweise Mehl zugeben und einarbeiten. Denn Teig dann 3-4 Stunden ruhen lassen oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die Erdbeeren waschen, entstrunken und in eine Schüssel geben. Mit 3 EL Zucker, 1 EL Stärke und 1 EL Honig mischen und 1 Stunde ziehen lassen.
Den Teig in 12-15 Portionen abwiegen/teilen. Jede Portion Teig mit nassen Händen zu einem Handteller großen, flachen Küchlein formen. In die Mitte eine Erdbeere setzen. Den Teig drum herum zu einem Knödel formen. Jeweils 6-8 Knödel in siedendem Wasser (leicht gezuckert) 15-20 Minuten ziehen lassen bis diese an die Oberfläche schwimmen.

In einer Pfanne 50 g Butter schmelzen. 50 g Zucker und 150 g Semmelbrösel zugeben und bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten anrösten. Die fertigen Knödel in den Bröseln wälzen und sofort servieren. 

Tipp: Dazu schmeckt Erdbeersoße oder/und Vanillesoße.

 




Weitere Rezepte, die Ihnen schmecken könnten:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT