Schneller Käsekuchen im Glas mit karamellisiertem Streuobst





Zutaten:

Für 4-6 Gläser:

  • 250 g Quark (20%, am Besten gut abgetropft oder in einem Mulltuch ausgedrückt)
  • 200 g Frischkäse
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Saft und Abrieb einer Bio-Zitrone
  • Mark einer Vanillestange
  • Packung Wibele oder Butterkekse
  • 25 g Butter
  • Extra: Streuobst nach Wahl (z.B. Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Quitten), etwas Zucker, Zimtstange, ausgekratzte Vanillestange, 1 EL Butter

Zubereitung:

    Zuerst die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben. Den Beutel verschließen und mit einem Nudelholz über die Kekse walzen, um Brösel zu bekommen. Nun 25 g Butter in einer Pfanne schmelzen, die Keksbrösel zugeben und verrühren. Die Pfanne beiseitestellen.
    Für die Käsekuchencreme 200 g Frischkäse und 250 g Quark in einer Schüssel mit einem elektrischen Rührgerät mischen. 50 g Puderzucker, Vanillemark, Zitronensaft und Zitronenabrieb zugeben und gut verrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen und in die Creme unterheben. Den Käsekuchencreme im Kühlschrank 2 Stunden kühlen.
    Das Obst in mundgerechte Stücke schneiden. Den Zucker nun in einer Pfanne erhitzen bis dieser karamellisiert. Anschließend die Obststücke, die ausgekratzte Vanillestange, die Zimtstange und 1 EL Butter hinzugeben und 2 Minuten anbraten.

    Zum Anrichten in Gläser etwas Keksbrösel geben. Dann Käsekuchencreme und Obst einfüllen, obenauf Keksbrösel streuen. Mit Obst garnieren.

    Tipp: Wer möchte, verfeinert das Obst mit einem edlen Obstbrand. Statt Vanille kann auch geriebene Tonkabohne (1/3) verwendet werden.



Weitere Rezepte, die Ihnen schmecken könnten:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT