Lwe

Gebratene Kalbsleber mit Zwiebelsoße und buntem Kartoffelpüree


Lwe


 

Gebratene Kalbsleber mit Zwiebelsoße und buntem KartoffelpüreeFür Feinschmecker

Unter Feinschmeckern gilt die Kalbsleber als köstliche Delikatesse. Wenn diese fachgerecht zubereitet wird, schmeckt sie unvergleichlich zart und saftig. Dazu passen Kartoffelpüree und langsam geschmorte Zwiebeln ausgezeichnet. Aus den geschmälzten Zwiebelchen lässt sich zudem eine hervorragende Soße abwandeln. Dauert ein bisschen, aber es lohnt sich.

Deswegen hier die heutige Rezeptur für „Gebratene Kalbsleber mit Zwiebelsoße und buntem Kartoffelpüree“:

 

Zutaten

Für das Püree


Zubereitung

Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln in reichlich Wasser ca. 35-40 Minuten weichkochen. Dann abseihen und pellen.

In einem Topf 200 ml Milch erhitzen.

Die Frühlingszwiebel fein schneiden. Die Karotte grob raspeln.

Frühlingszwiebeln und Karottenraspel in die kochende Milch geben und 1 Minuten köcheln lassen.

Die gepellten Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse in die Milch drücken.

Alles verrühren und einmal aufkochen.

Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Den Topf abdecken und beiseitestellen.

Die Kalbsleber in (Spätzle-) Mehl beidseitig wälzen. Restliches Mehl abklopfen. Die Leber in einer großen vorgeheizten Pfanne mit Öl beidseitig ca. 1 Minute scharf anbraten, dann die Leber auf einem Teller zwischenlagern.

Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In der Pfanne mit etwas Öl und 1/2 TL Salz anbraten. Bei mittlerer Hitze rührend ca. 10 Minuten goldgelb braten. Dann Tomatenmark und 1 EL Mehl zugeben und verrühren. Mit Rotwein oder Saft ablöschen.

Bratenfond angießen und bei mittlerer Hitze ca. 8-10 Minuten sämig einkochen.

 


PDF

DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT
The Länd