Schwarzbrotkuchen mit Chaudeau – Soße


Lwe


Schwarzbrotkuchen mit Chaudeau – Soße

Zutaten:

Für den Kuchen

  • 200 g Schwarzbrot
  • 240 g Zucker
  • 8 Eier
  • 200 ml Rotwein
  • 2 cl Schwarzwälder Kirschwasser (oder ähnliches)
  • Je 30 g Zitronat und Orangeat
  • 90 g gemahlene Mandeln (und etwas extra zum Ausstreuen der Backform)
  • Abrieb und Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Nelken, gemahlen

für die Chaudeau – Soße

  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • ¼ Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 250 ml Weißwein

Zubereitung:

  • Für den Schwarzbrotkuchen das Schwarzbrot in feine Scheiben schneiden und im Ofen bei 120°C (Umluft) solange rösten bis diese knusprig sind. Anschließend im Mixer mahlen und durch ein Sieb schütteln.
  • Die Schwarzbrotbrösel mit dem Rotwein und Kirschwasser befeuchten. Dabei gut verrühren und auflockern.
  • Die gemahlenen Mandeln nochmals im Mixer feiner mixen.
  • Zitronat und Orangeat sehr fein würfeln.
  • Die Eier in Eigelb und Eiweiß trennen.
  • Eigelbe in einer Schüssel mit Zucker, Zitronensaft und Zitronenabrieb mit dem elektrischen Rührgerät 10 Minuten weissschaumig aufschlagen.
  • Nun Zimt- und Nelkenpulver, Zitronat und Orangeat, Mandeln und die Schwarzbrotbrösel untermischen.
  • Zum Schluss das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Teigmasse heben.
  • Eine Gugelhupfform mit zimmerwarmer Butter gut ausbuttern. Mit etwas gemahlenen Mandeln ausstreuen.
  • Die Teigmasse einfüllen.
  • Im vorgeheizten Backofen (180°C Ober- und Unterhitze oder 160°C Umluft)
  • 1 Stunde backen.
  • Vor dem Stürzen aus der Form den Kuchen 15 Minuten abkühlen lassen.
  • Für die Chaudeau – Soße alle Zutaten in einer metallenen Schlagschüssel über Wasserbad dickschaumig schlagen. Kurz in Eiswasser kaltschlagen und mit dem Schwarzbrotkuchen servieren.

PDF

DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT