Wie bei Oma: Grießschnitten mit Nüssen, Cideräpfeln und Zwetschgenmus


Lwe


Wie bei Oma: Grießschnitten mit Nüssen, Cideräpfeln und Zwetschgenmus

Was unseren Großeltern schon schmeckte…

Grießschnitten sind eine traditionelle und altbewährte Spezialität, die heute noch viele Fans findet. Die Grießschnitten sind sehr schnell zubereitet, da sich der Grieß mit der süßen Milch sofort verbindet. Zu einer Platte ausgestrichen und abgekühlt wird der Grieß schnittfest und lässt sich wunderbar zuschneiden und anschließend in Butter goldbraun backen.

Ich habe die Schnitten mit Zwetschgenmus und Cideräpfeln serviert. Für Kinder oder wer Zeit sparen möchte, nimmt Zimtzucker und Apfelmus. Das schmeckt auch herrlich.

Hier die heutige Rezeptur für „Grießschnitten mit Nüssen, Cideräpfeln und Zwetschgenmus“:

Zutaten

Für die Grießschnitten:

Für die Cideräpfel:


Zubereitung

Die Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen.

In einem Topf 250 g Milch mit 45 g Zucker, Zimt und 30 g Butter aufkochen. Dann 65 g Grieß zugeben und rührend 2 Minuten sanft köcheln lassen. Den Topf von der Kochstelle ziehen, Nussmus und Gelatine zugeben und gründlich verrühren. Die Grießmasse auf Backpapier ca. o,5- 0,8 cm hoch verstreichen und komplett abkühlen lassen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden (0,5 cm). In einem Topf den Cider mit Zucker  aufkochen. Stärke mit 30 ml kaltem Wasser klumpenfrei anrühren. Die Apfelwürfel mit dem Stärkewasser in den kochenden Cider geben. Alles rührend ca. 3 Minuten sanft köcheln lassen. Dann die Cideräpfel in eine Schale geben und etwas abkühlen lassen.

Zum Servieren die Grießplatte in 12 gleich große Rechtecke schneiden.

Die Grießschnitten in einer antihaftbeschichteten Pfanne mit etwas Butter anbraten (nur auf einer Seite).

Auf Teller jeweils drei Grießschnitten anrichten. Dazu die erste Schnitte als Boden mittig auf den Teller platzieren und mit etwas Zwetschgenmus bestreichen. Zweite Grießschnitte draufsetzen.

Auf die zweite Schnitte die angedickten Cideräpfel verteilen und mit der dritten Grießschnitte abdecken.

Zuletzt mit Nussblättchen bestreuen.

Tipp: Dazu schmeckt geschlagene Sahne oder Vanillesoße.


PDF

DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT