Zart gebratene Hühnchenbrust mit Rosensalz, Ofengemüse, Kräutersoße & Rosmarinkartoffeln




Leichte Küche die Spass macht und schmeckt...

 

Mit diesem Rezept kommen noch einmal sommerliche Gefühle auf den Teller. Farbenfrohes Gemüse im Ofen gebacken und fein abgeschmeckt schmeckt auch als Hauptgang. Ist also auch für Veganer und Vegetarier geeignet. Dazu ein paar Rosmarinkartoffeln und vollmundiger Kräuterdipp. Was will man mehr?

Und wer Fleisch möchte, brät noch zarte Hähnchenbrust oder ein Steak dazu.

Es schmeckt in jedem Fall…

Zutaten

Zutaten für 4 Personen

 

Zutaten  ‚Rosensalz‘

 

Zutaten ‚Kräutersoße‘ (Salsa verde):

Zutaten ‚ Mariniertes Ofengemüse‘ 

Extra

 

Zutaten  ‚Rosmarinkartoffeln‘


Zubereitung

  1. Die Hühnchenbrüste kurz abbrausen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  2. Leicht salzen und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten ca. 3-4 Minuten goldbraun braten. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) fünf Minuten nachbacken. Vor dem Servieren pfeffern und mit Rosen – fleur de sel bestreuen. Tipp: Die Hähnchenbrüste können zu den Rosmarinkartoffeln in den letzten fünf Minuten gelegt werden. So sind die Kartoffeln und das Hähnchen gleichzeitig fertig.
  3. Für das Rosensalz die Blüten fein schneiden und in einem Mörser (oder Mixer) mit dem Salz gründlich mixen.
  4. Das feuchte Salz auf Backpapier gleichmäßig verteilen und im Ofen bei 70°C (Umluft) ca. 1 Stunde trocknen.
  5. Vor dem Abfüllen in Gläser nochmals kurz bröselig mixen. Tipp: Das duftende Salz passt gut zu Geflügel und Fisch.
  6. Für die Kräutersoße die geschnittenen Kräuter mit dem Öl und etwas Salz in ein schmales hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab mixen.
  7. Die restlichen Zutaten zugeben und mit einem Löffel verrühren.
  8. Vor dem Servieren eine Stunde durchziehen lassen. Tipp: Die Salsa verde hält sich im Kühlschrank 1 Woche und schmeckt zu Gemüse, Fleisch und Fisch.
  9. Für das Gemüse den Kürbis schälen und in 2 cm große Stücke schneiden.
  10. Die Paprika und die Zucchini säubern und in 2 cm große Stücke schneiden. Karotten schälen und in feine Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Das Gemüse in einer Schüssel mit Öl, Salz, Pfeffer und Kräutern mischen.
  11. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Gemüse darauf flach verteilen.
  12. Im auf 210°C vorgeheizten Backofen (Umluft) 15-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen. Basilikum, Zitronenabrieb und halbierte Cocktailtomaten zugeben. Mit Zitronensaft und Apfeldicksaft (oder Zucker) abschmecken.
  13.  Für die Rosmarinkartoffeln die Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm dicke Würfel schneiden und in einer Schüssel mit kaltem Wasser bedecken. Kartoffeln abseihen und mit etwas Salz und Olivenöl in einer Schüssel vermengen.
  14. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im auf 190°C vorgeheizten Backofen  (Umluft) ca. 35-40 Minuten backen (dabei ein- bis zweimal wenden!)
  15. Fünf Minuten vor Ablauf der Zeit die Rosmarinzweigen mit den Kartoffeln vermischen. Vor dem Servieren nochmals salzen und pfeffern.



Weitere Rezepte, die Ihnen schmecken könnten:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT