Kürbismaultaschen





Zutaten:

Zutaten: (für 6 Personen)

  • 500 g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • etwas Wasser
  • 1 EL Öl

Für die Füllung:

  • 500 g Kürbisfleisch (Muskatkürbis, Butternut oder Hokaido)
  • 1 Zwiebel, geschält und gewürfelt
  • 1 EL Rapsöl
  • 25 g Butter
  • Muskatnuss, Prise Zimt
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g geriebener reifer Bergkäse
  • 1 Ei

Zubereitung:

Zubereitung

Für den Nudelteig das Mehl und Salz in einer Schüssel mischen.Eier, Öl und etwas Wasser zusammen verrühren. Dann zum Mehl geben. Alles zu einem feuchten Teig zusammenfügen. Zirka zehn Minuten kneten, bis der Teig geschmeidig ist. Eine Stunde mit einem feuchten Tuch zugedeckt bei Küchentemperatur stehen lassen.
Für die Kürbisfüllung den Kürbis halbieren und entkernen. Dann schälen und das Fleisch in kleine Würfel schneiden (Hokaido muss nicht geschält werden). Die Zwiebelwürfel in einem Topf mit Butter und Öl dünsten. Dann Kürbisstücke dazu geben. Salzen und pfeffern und ganz weich kochen. Wichtig! Ohne Deckeldenn das Kürbiswasser muss verdunsten können!
Der Kürbis ist perfekt, wenn eine festere Püreemasse im Topf ist, das dauert etwa 20 Minuten. Abkühlen lassen. Anschließend frisch geriebenen Bergkäse und noch ein Ei untermischen. Mit Muskatnuss und Zimt abschmecken.
Nun den Nudelteig mit der Kürbisfüllung zu Maultaschen formen. Eine bebilderte Anleitung eines früheren Blogs für Frischkäsemaultaschen zeigt hier wie es geht.
Die Kürbismaultaschen in einem Topf mit siedenen, gesalzenen Wasser oder Gemüsebrühe ca. 8-12 Minuten garen.

Vor dem Servieren in einer Pfanne mit etwas Butter und Rukola schwenken. Mit Bergkäsespänen bestreuen.




Weitere Rezepte, die Ihnen schmecken könnten:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT