Lachsforellensalat mit Frühlingskräutern & Joghurt





Zutaten:

Für 4 Personen

  • 200 g geräucherte Lachsforellenfilets
  • 150 g Karotten
  • 150 g Sellerie
  • 150 g Petersilienwurzel
  • 1 Zwiebel, rot oder Weiß
  • 150 g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 100 g Essig- oder Salzgurken
  • 150 g Joghurt
  • 50 g Majonäse
  • 4 – 5 EL Essig oder Zitronensaft
  • 1 – 2 TL Meerrettich
  • Salz und Pfeffer
  • Nach Belieben etwas Bärlauch, Kerbel, Dill, Schnittlauch und Petersilie, fein geschnitten
  • Extra: Brot und frisch geriebener Meerrettich

Zubereitung:

Die Karotten, den Sellerie und die Petersilienwurzel schälen und in ca. 0,5 – 1 cm große Würfel schneiden. Die Gemüsewürfel und die tiefgekühlten Erbsen in kochendem Wasser (leicht gesalzen) ca. 5 Minuten kochen. (Wer das Gemüse bissfest möchte, kocht es kürzer.) Das Gemüse in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Anschließend 5 – 10 Minuten abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit 150 g Joghurt mit 50 g Majonäse, 4 – 5 EL Essig, Salz, Pfeffer und fein geschnittenen Kräutern in einer Schüssel verrühren.

Die Zwiebeln schälen. Die Zwiebeln und die Essiggurken in feine Würfel schneiden. Die Essiggurken- und Zwiebelwürfel sowie das gekochte Gemüse zum Joghurtdressing geben und verrühren.

Zum Schluss die Lachsforellenfilets in 1 cm große Würfel schneiden und unter den Salat mischen.

Tipp: Den Salat mit Brot und frischen Meerrettich servieren.




Weitere Rezepte, die Ihnen schmecken könnten:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT