Bei Mutter schmeckts am Besten: Saftiger Tafelspitz mit cremigen Apfel-Meerrettich




An den gedeckten Tisch setzen und genießen

An einer Sache hat sich in den vergangenen Jahren nichts geändert. Auf der mehrstündigen Autofahrt zu meiner Mutter klingelt mein Handy auf halber Strecke. Ich sehe am Display die vertraute Rufnummer und bevor ich mich melde (natürlich mit Freisprechanlage), weiß ich schon, welche Frage sie mir stellt: „Was möchtest Du essen?“

Auf die Frage bin ich immer gut vorbereitet. Da habe ich mir garantiert schon seit Fahrtbeginn Gedanken gemacht. Ich weiß, dass meine Mutter auf Vorrat im Tiefkühler stets Lieblingsgerichte bereit hält.
Die Qual der Wahl fordert meist eine Entscheidung zwischen Kaspressknödel, Nudeln mit hausgemachtem Bärlauchpesto, Käskrainer mit Estragonsenf, Kürbissuppe mit Kernöl, Gulasch von der Rinderwade, Kässpätzle oder Kalbszunge in Meerrettichsoße. Dazu liebe ich frischen Krautsalat oder einen Kartoffelsalat.

Dieses Wochenende hat mir meine Mutter drei besondere Wünsche erfüllt:
Bevor ich beruflich eine längere Reise nach St. Petersburg und Hamburg antrete, stärke ich mich mit Nudelsuppe, Nidei mit Kraut (eine Pinzgauer Spezialität) und den geliebten Tafelspitz in der Brühe mit Gemüsestreifen, Kartoffeln und Apfel-Meerrettichsalat.

Zugegeben, ein recht üppiges Menü. Aber für das nass-kalte Wetter in Hamburg und St. Petersburg die optimale Vorbereitung.

Und weil es mir so gut geschmeckt hat, habe ich die Teller fotografiert und nachfolgend in diesen Blog eingebettet.
Herzlichen Dank an meine Mutter. Ich freu mich schon, wenn ich zurückkomme.

 

Meine Lieblingsgerichte

Als kleine Vorspeise vorneweg: heiße Nudelsuppe mit hausgemachter Brühe vom Tafelspitz. Das wärmt Körper und Seele.

 

 

 

 

 

„Nidei mit Kraut“, ein österreichisches Rezept, besteht ähnlich wie Schupfnudeln aus gekochten, gepressten Kartoffeln, etwas Mehl, Eiern, Salz und Muskatnuss. Dazu kommt geriebener Almkäse. Die kleinen Röllchen werden in heißem Butterschmalz knusprig frittiert. Mit Apfel-Sauerkraut und Speck sind sie eine Delikatesse.

 

 

 

 

Mein Hauptgericht: butterzarter Tafelspitz mit Gemüse, Kartoffeln und cremigen Apfel-Meerrettich. Da werden Kindheitserinnerungen wach.

Das Rezept für den Tafelspitz  und den geriebenen Apfel-Rettichsalat finden Sie in unserer Rezeptdatenbank. Viel Spass beim Nachkochen.

 

 

 

Ich bin neugierig: Haben Sie auch Lieblingsgerichte aus Kindheitstagen?




Weitere Rezepte, die Ihnen schmecken könnten:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT