Gebratener Zander mit cremigem Gemüse-Kräuter-Zartweizen


Lwe


Gebratener Zander mit cremigem Gemüse-Kräuter-Zartweizen

Herrlich leicht…

Fisch und cremiger Weizen mit frischen Kräutern und Gemüse ist eine Delikatesse. Dazu ein paar frisch geerntete Kräuter aus dem Garten oder vom Markt, dann wird es Frühling auf den Tellern. Ich habe Bärlauch dazu genommen, weil der sanfte Knoblauchgeschmack wunderbar zum Fisch passt. Wer möchte, zaubert noch ein wenig Bärlauchpesto zum Gericht. Das ist im Handumdrehen gemacht. Und ein Rezept dazu haben wir in unserer Rezeptdatenbank hinterlegt. Viel Spaß beim Kochen und guten Appetit.

Hier die Rezeptur für „Gebratener Zander mit cremigem Gemüse-Kräuter-Zartweizen“:

Zutaten

Für 4 Personen:


Zubereitung

Den Zartweizen in reichlich gesalzenem Wasser leicht bissfest kochen (siehe Verpackungsangabe). Dann abgießen und kurz kalt abschrecken.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Gemüse waschen, eventuell schälen und sehr fein würfeln. Alles zusammen in einem Topf glasig andünsten. Mit Weißwein  ablöschen und reduzieren lassen, bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist. Den vorgekochten Zartweizen in den Topf zum Gemüse geben. Die Brühe und Sahne zugeben und alles mit den Kräutern, Salz und Pfeffer verfeinern.

Zum Servieren noch etwas Butter, geriebenen Käse und Zitronenabrieb hinzugeben und nochmals abschmecken.

Den Fisch ca. 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze in etwas Öl braten (dazwischen den Thymianzweig, Rosmarin, Butter und den Knoblauch in das Öl geben). Anschließend wenden und die Pfanne sofort von der Kochstelle nehmen. Im auf 80° C vorgeheizten Ofen ca. 3 Minuten gar ziehen lassen. Vor dem Servieren pfeffern und mit dem cremigen Zartweizen anrichten.


PDF

DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT