Süßsaurer Schweinebauch und schwarzer Rettich


Lwe


Süßsaurer Schweinebauch und schwarzer Rettich

Heimischer Schweinebauch trifft auf asiatische Raffinesse

Bei süßsauren Gerichten denk ich sofort an Asien, denn Schweinefleisch „süßsauer“ ist bis heute eines meiner liebsten Gerichte, wenn ich chinesisch essen gehe. Was mir dabei immer besonders gut gefällt, ist die fluffige, süßsaure Ummantelung an den Fleischstücken. Diese Aromapackung habe ich nun mit heimischem, gekochtem Bauchspeck ausprobiert und war begeistert. Da Bauchspeck von Natur aus sehr fett ist, reicht zum Genuss eine kleine Menge. Dazu passt angemachter schwarzer Rettich, der mit der schwarzen Schale gegessen werden kann. Schmeckt köstlich und sieht dazu prima aus.

Übrigens erkennt ihr heimisches Schweine- und auch Rindfleisch aus Baden-Württemberg am Qualitätszeichen Baden-Württmberg und dem Biozeichen Baden-Württemberg.

Hier die heutige Rezeptur für „Süßsaurer Schweinebauch und schwarzer Rettich“:

Zutaten

 

Für das Dressing:


Zubereitung

Den Schweinebauch in einen kleinen Topf legen und mit gesalzenem Wasser bedecken. Zugedeckt ca. 45 Minuten sanft garen. Dann den Bauch herausnehmen, kurz abkühlen lassen und in fingerdicke Scheiben schneiden.

Die Scheiben in eine Schüssel mit den verquirlten Eiern 10 Minuten einlegen. Tipp: wer möchte, würzt das verquirlte Ei noch mit geriebenem Knoblauch und etwas Ingwer.

Den schwarzen Rettich gründlich waschen und abbürsten. Dann, mit der Schale, in hauchdünne Scheiben schneiden oder hobeln.

Die Scheiben in einer Schüssel mit den Dressing-Zutaten begießen, verrühren und 10 Minuten ziehen lassen.

Das Öl erhitzen (ca. 170-180°C).

Die Schweinebauchscheiben aus der Ei-Mischung nehmen und in einem Plastikbeutel mit der Stärke und eventuell etwas Asia-Gewürzmischung vermischen.

Die Scheiben abklopfen und portionsweise im Fett ausbacken, bis sie goldgelb und knusprig sind. Scheiben auf Küchenkrepp abtropfen.

Zum Servieren in einer kleinen Pfanne die süßsaure Asiasauce erwärmen und die Bauchspeckscheiben darin kurz glasieren.

Den schwarzen Rettich auf Teller oder Schüsseln verteilen, Bauchspeck darauf geben und mit roten Zwiebeln, Sesam und Frühlingszwiebeln bestreuen.


PDF

DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT
The Länd