Traumhochzeit: Rharbarber & Erdbeeren – zwei Rezepte zum Verlieben…




Christina Richon und Eberhard Braun hatten wohl den gleichen Gedanken. Kulinarische Frühlingsgefühle für ein Dessert:  Rharbarber und Erdbeeren. Das Ergebnis: süsse-säuerliche Süpple „zum Reinlegen gut“. Hier die Rezepte:

Christinas Komposition der süß-sauren-sahnigen Aromen. Als Krönung: grüner Basilikum

Rezept 1: Frühlingshafte Erdbeer-Rhabarber-Suppe mit Basilikum
(von Christina Richon)

Zutaten (für 6 Personen)

Zubereitung

Zunächst wird ein Sirup aus Zucker, Wasser, Orangen- und Zitronenschalen  (mit Sparschäler abgelöst), Vanilleschote plus –mark, Zimt, Nelke und Lorbeer zubereitet. Mindestens 5 Minuten köcheln lassen. 15 Min. ziehen lassen und durch ein Sieb schütten. Sud mit Zitronen- und Orangensaft wieder in den Topf zurückgeben. Rhabarber bei Bedarf schälen und Endstücke abschneiden, die Stangen leicht schräg in ca. 2 – 3 cm lange Stücke schneiden. Die Rhabarberstücke ca. 4 – 5 Min. im  Sud bissfest garen. Rhabarber mit einem Schaumlöffel herausheben. Abgekühlter Sirup mit den Basilikum und der Banane fein mixen. Süße der Marinade überprüfen.
(Tipp:  Statt Banane kann auch heimisches Apfelmus verwendet werden).

Geputzte, klein geschnittene Erdbeeren und die Rhabarberstücke in Schalen oder Teller geben, mit der Früchtesuppe begiessen. Mit Vanillesahne oder Joghurtsahne (200 g Schlagsahne mit 100 g Naturjoghurt) servieren.

 

Rezept 2:  Kühles, geliertes Rharbarbersüppchen mit Sauerrahmeis & Erdbeeren
(von Eberhard Braun)

Zutaten

Rharbarbersüppchen

Sauerrahmeis

 

Extra

Zubereitung

  1. Für das Rharbarbersüppchen den Rharbarber schälen und in 3 cm große Stücke schneiden.
  2. In einem Topf den Wein mit Apfelsaftschorle, Zucker, Vanillemark und ausgekratze Vanillestange erhitzen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und in die Flüssigkeit geben. Kräftig aufkochen. Den vorbereiteten Rharbarber zugeben und 1 Minute auf höchste Stufe aufheizen. Nach einer Minute den Topfdeckel aufsetzen und den Topf von der Kochplatte ziehen. Bei geschlossenem Deckel 6 Minuten ziehen lassen. Dann Deckel abnehmen.
  3. Gelatine in kaltem Wasser 5-8 Minuten einweichen. Dann ausdrücken und in die heiße Flüssigkeit geben. Vorsichtig umrühren!
  4. Den Rharbarber gut auskühlen lassen. 24 Stunden im Kühlschrank gelieren lassen.
  5. Für das Sauerrahmeis 120 g Zucker mit 100 ml Wasser in einem kleinen Topf  zum Kochen bringen. Dabei das Mark der Vanille, die ausgekratzte Vanillestange, den Saft und Abrieb einer Zitrone 10 Minuten leicht köcheln lassen. Topf auf die Seite stellen und ziehen lassen. Auf Zimmertemperatur abkühlen.
  6. Sauerrahm mit der Sahne in einer Schüssel mit einem Schneebesen glatt rühren. Die Zuckerlösung durch ein Sieb gießen. Die Zuckerlösung zum Sauerrahmgemisch geben. Gründlich verrühren.
  7. Nun die Eismasse in einer Eismaschine gefrieren lassen. Alternativ in ein flaches Metallgefäss füllen. Im Gefrierfach frieren und dabei alle 30 Minuten mit dem Schneebesen oder einem Pürierstab gut mischen. Vor dem Servieren nochmals mit dem Pürierstab fein durchmixen.
  8. Zum Servieren das gelierte Rharbarbersüppchen in einen Suppenteller geben. Rharbarberstücke und Sauerrahmeis zugeben.

Tipp: Dazu passen Erdbeeren. Falls gewünscht, mit etwas Sekt auffüllen.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

:

 

 




Weitere Rezepte, die Ihnen schmecken könnten:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT