« zurück
Allgäuer Emmentaler
Allgemeine Informationen

Emmentaler, rindengereift mit großen Löchern.

Der Allgäuer Emmentaler ist ein rindengereifter Rundlaib mit einem Gewicht von mindestens 60 kg oder ein Viereckblock von mindestens 40 kg. Seine runde Lochung beträgt im Durchmesser ca. 1 bis 3 cm und ist regelmäßig verteilt. Der Käse reift mindestens drei Monate und hat 45 – 49 % Fettgehalt. Das geografische Gebiet sind die Landkreise Lindau, Oberallgäu, Ostallgäu, Unterallgäu, Ravensburg, der Bodenseekreis sowie die Städte Kempten, Memmingen und Kaufbeuren. Mit der Einwanderung und Beschäftigung von Schweizer Sennhirten um 1820 gelangten die besonderen Kenntnisse zu Herstellung des Emmentalers ins Allgäu.
Kultur Tipp

Bauernhaus-Museum Wolfegg

Auf den Spuren von Bauern, Mägden, Knechten und Dorfhandwerkern wandeln Sie im Bauernhaus-Museum Wolfegg. Dort werden seit 30 Jahren historisch wertvolle  Bauernhäuser aus Oberschwaben, dem württembergischem Allgäu und dem Bodenseekreis für die folgenden Generationen erhalten und ausgestellt. Wer das Museum besucht, erfährt viel Wissenswertes über die regionaltypischen Bauernhäuser und die Menschen, die darin gelebt und gearbeitet haben. www.landmuseen.de
Allgäuer Emmentaler g.U. Eintragung als geschützte Ursprungsbezeichnung am 24. Januar 1997