« zurück
Fränkischer Grünkern
Allgemeine Informationen

Fränkischer Grünkern, wird traditionell gedarrt.

Fränkischer Grünkern ist das unreif geerntete und gedarrte Korn des Dinkels. Das den Kern des geografischen Gebiets bildende badische „Bauland“ ist das weltweit bedeutendste traditionelle Anbaugebiet von Grünkern. Der Dinkel wird in der beginnenden Teigreife geerntet. Durch anschließendes Darren, traditionell über einem Buchenfeuer,
wird er haltbar und erhält sein typisches Aroma. Für die Erzeugung wird ausschließlich die Sorte „Bauländer Spelz“ verwendet. Fränkischer Grünkern zeichnet sich durch eine gleichmäßig glasige Struktur und Farbe sowie einen kräftigen, würzigen buchenholzigen Geschmack und ein nussiges Aroma aus.
Das geografische Gebiet umfasst in Baden-Württemberg die Landkreise Hohenlohekreis, Main-Tauber-Kreis und Neckar-Odenwald-Kreis sowie die Landkreise Miltenberg und den Landkreis Würzburg in Bayern.
Auf Tour

Mit dem Rad durch die Heimat des Grünkerns

Vorbei an zahlreichen Zeugnissen früherer Grünkernherstellung, verläuft der Grünkern-Radweg auf 46 km von Widdern nach Walldürn durch die „Heimat des Grünkerns“. Dieser
Radweg, der über 100 km Gesamtlänge aufweist, verbindet die Ferienregionen Odenwald, Liebliches Taubertal, Hohenlohe und Heilbronner Land. Satteln Sie auf und begeben Sie sich auf eine Reise durch die Geschichte und Heimat des Grünkerns. Mehr Informationen zum Grünkern-Radweg finden sie unter www.tg-odenwald.de
Fränkischer Grünkern g.U. Eintragung als geschützte Ursprungsbezeichnung am 08. April 2015