Schwarzwaldforelle g.g.A.





Eintragung als geschützte geographische Angabe am 25. November 1997. Die Schwarzwaldforelle ist eine Bach- oder Regenbogenforelle und muss mindestens 200 g wiegen. Das Fleisch der Schwarzwaldforelle ist weiß bis rötlich und schmeckt arttypisch – geräuchert oder in anderer Zubereitungsform. Das geographische Gebiet ist der Schwarzwald in dessen klaren Gewässern die Tiere vom Ei bis zur ausgewachsenen Forelle gehalten werden. Auch die Verarbeitung der Fische erfolgt im Schwarzwald. Die Tradition der Kultivierung von Schwarzwaldforellen in klaren Gewässern geht auf die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert zurück.



Genießergalerie


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT